Aus der Vereinschronik von 1926

Im Jahre 1877 entwickelte sich das musikalische Leben in der Gemeinde Schwanden, indem am 25. Mai des genannten Jahres eine Orchestergesellschaft sich gründete, mit Statuten, und von der Standeskommission ratifiziert. Anno 1880 wurden die Statuten geändert und von der gleichen Kommission ratifiziert. So wurde die Orchestergesellschaft eine Zierde der Gemeinde und war lange Zeit der einzige Verein dieser Art im Umkreis.
Wie früher, so hatte auch jetzt der Verein mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Aber diesmal war es (nicht) das Finanzielle, was den Verein drückte, sondern man hat fast keine Geiger mehr.

Am 20. Juli 1901 wurden die Statuten für die neue Musik entworfen. Als Titel wurde angenommen HARMONIEMUSIKGESELLSCHAFT SCHWANDEN. Am 3. August 1901 wurde im Saal zum Schönengrund die erste Hauptversammlung abgehalten.


Auszug aus dem Buch " In Freud und Leid zum Spiel bereit" (von Fridolin Baumgartner

Hier geht's zur detaiilierten Vereinschronik der Harmoniemusik Schwanden => Vereinschronik

© 2016  HARMONIEMUSIK SCHWANDEN / Redaktion: Heinrich Peng, Nik Wüthrich

  • s-facebook